Unsere Partner

1. Männer

SV Eintracht Profen
 _ : _ Motor
SV MOTOR ZEITZ

31.08.2014 @ 14 Uhr
Stadion des Friedens

2. Männer

Grün-Weiß Döschwitz
 _ : _ Motor
SV MOTOR ZEITZ

30.08.14 @ 15 Uhr
Sportplatz Döschwitz

1. Männer: SV Motor Zeitz - FC RSK Freyburg 6:3 (3:1)

Torfestival am letzten Spieltag

Der SV Motor Zeitz verabschiedet sich mit einem 6:3- Heimsieg über den FC RSK Freyburg in die Sommerpause. Mann des Spiels war natürlich der vierfache Motor- Torschütze, Benjamin Kohlisch.

Eine Minute war gespielt und Motorkeeper, Matthias Lindenthal, musste in höchster Not gegen den RSK- Angreifer, Jens Diener parieren. Nach dieser Unachtsamkeit erholte sich Motor gut und ging in Kürze mit 2:0 in Führung. Zwei mal leistete der aufgerückte Motor- Verteidiger, Christian Schärschmidt die Vorarbeit. Erst legte er das 1:0 durch Benjamin Kohlisch auf und nur drei Minuten später bediente Christian Schärschmidt, Daniel Albert, welcher einschob. Nach der beruhigenden Zwei- Tore- Führung trafen die Freyburger den Motorquerbalken durch Manuel Schulze. Danach kam es zum nächsten Aufreger der Partie. Der Freyburger Rechtsaußen, Jonas Weise traf Motorkeeper, Matthias Lindenthal mit dem Stollen am Kopf. Ein unglücklicher Zusammenprall, aber für den Motorkeeper war das Spiel gelaufen. Lindenthal musste mit Platzwunde ins Zeitzer Klinikum. Die sechs Zentimeter lange Wunde wurde genäht und noch am frühen Abend kehrte Lindenthal zur Mannschaft zurück. Gute Besserung! Zurück zum Spiel. In der 20. Minute trat Motorkapitän, Patrick Fuhrmann, nach einem Querpass über den Ball. Der Freyburger, Manuel Schulze, ließ den jetzt im Tor agierenden, Tommy Winkler keine Chance. Nach dem 2:1 zeichnete sich Tommy Winkler nach einem Diener- Schuss aus spitzem Winkel aus. Noch vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Benjamin Kohlisch auf 3:1. Nach Vorarbeit von Maik Schröter, welcher durch Ronny Ginter geschickt wurde.

 

Im zweiten Abschnitt sorgte der eingewechselte, Daniel Rolle noch einmal für Offensivaktionen. In der 64. Spielminute wurde Daniel Rolle durch Benjamin Kohlisch bedient, welcher nur noch einschieben musste. Eine Viertelstunde war noch zu spielen. Jonas Weise kam im Motor- Sechzehner zu Fall. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Christian Haberzettel sicher zum 4:2. Nur wenige Minuten später stellte Benjamin Kohlisch den alten Abstand wieder her. Die Vorarbeit leistete Daniel Rolle. Auch in den letzten Minuten fielen noch zwei Tore. Der Freyburger Libero, Christian Haberzettel konnte per Fernschuss noch einmal auf 5:3 verkürzen. Die letzte Aktion des Spiels gehörte aber den Mann des Tages, Benjamin Kohlisch, welcher per Heber Sascha Greiner keine Chance ließ und zum 6:3- Endstand traf.

Tore:

1:0       Benjamin Kohlisch                 (3.)

2:0       Daniel Albert                         (6.)

2:1       Manuel Schulze                      (20.)

3:1       Benjamin Kohlisch                 (43.)

4:1       Daniel Rolle                           (64.)

4:2       Christian Haberzettel (FE)     (77.)

5:2       Benjamin Kohlisch                 (79.)

5:3       Christian Haberzettel             (84.)

6:3       Benjamin Kohlisch                 (87.)

Fazit:  Für die Zuschauer ein torreiches und ereignisreiches Fußballspiel mit einem verdienten Sieger.

Motor: Lindenthal (10. Dibaga), Schütz (55. Rolle), Winkler, Schärschmidt, Ehrlein, Braun, Albert, Ginter, Fuhrmann, Schröter (55. Gruß), Kohlisch

2019  SV Motor Zeitz   globbers joomla templates